Brandgeruch im Theresiekrankenhaus

Datum: 21. April 2017 um 22:18
Dauer: 42 Minuten
Einsatzart: Löscheinsatz
Einsatzort: Theresienkrankenhaus
Fahrzeuge: LF 10/6


Einsatzbericht:

Am Freitag, den 21. April haben wir eine Übung auf der Neckarbrücke Richtung Ilvesheim gemacht. Thema der Übung war Selbstrettung und Absturzsicherung.

In verschiedenen Stationen lernten wir den Umgang mit unseren Selbstsicherungssystemen.

Wie seile ich mich aus dem 2. OG (in dem Fall die Brücke) am schnellsten ab?

Was ist bei der Arbeit in der Höhe zu beachten?

Welche Gefahren lauern in der Höhe und wie können wir diese am besten umgehen?

All diese Fragen konnten an diesem Abend geklärt werden.

Wie immer sind wir während und nach unseren Übungen im Status 1 (Einsatzbereit über Funk).

Nach der Übung wurden wir um 22:18 Uhr zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Nord und der Berufsfeuerwehr Mannheim in die Notaufnahme des Theresienkrankenhauses  alarmiert. Dort hatten Patienten Brandgeruch wahrgenommen. Nach gründlicher Suche, konnte keine Brandstelle gefunden werden. Somit gab es für uns keine Tätigkeit und wir konnten das Gerätehaus Seckenheim anfahren.

Kurz vor Abfahrt halfen wir noch einem jungen Pärchen in die Notaufnahme zu kommen, indem wir den beiden einen Rollstuhl besorgten und sie in der Notaufnahme anmeldeten.