Einsatz: Gefahrgut Unfall Rangierbahnhof Mannheim

Datum: 14. September 2021 um 02:21
Einsatzart: Technische Hilfe
Einsatzort: Rangierbahnhof Mannheim
Fahrzeuge: LF Kats
Weitere Kräfte: BASF Werkfeuerwehr, Berufsfeuerwehr, Deutsche Bahn, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am gestrigen Dienstag, den 14. September wurde die FF Seckenheim gleich zwei Mal zu einem Gefahrgut Unfall an den Mannheimer Rangierbahnhof alarmiert.

Die erste Alarmierung wurde um 2:21 Uhr ausgelöst. Hierbei handelte es sich um einen Kesselwagen, der über ein Notventil Druck abgelassen hatte.
Da ausreichend Fachpersonal vor Ort war, konnten wir nach kurzer Zeit wieder zurück in unsere Betten.

Die zweite Alarmierung wurde dann um 18:52 Uhr ausgelöst.

Aus noch ungeklärter Ursache war ein Kesselwagen mit einem Flüssigen Stoff umgefallen und hatte dabei einen Lichtmast unter sich begraben.
Da sich der Stoff als durchaus nicht ungefährlich erwies wurden neben zahlreichen Kräften der Feuerwehr Mannheim auch Spezialkräfte der Werkfeuerwehr BASF an die Einsatzstelle beordert.
Mit einsetzender Dämmerung bauten wir eine Lichteinheit auf, um den Rückwärtigen Bereich der Einsatzelle auszuleuchten.

Die Einsatzleitung hatte dann in Zusammenarbeit mit der BASF Werkfeuerwehr gegen 21:30 Uhr entschieden, den Stoff am kommenden Tag umzupumpen.
Dies wäre in einer nächtlichen Aktion mit schlechter Beleuchtung noch herausfordernder gewesen.
Unser LF KatS stellte zusammen mit dem PTLF der Wache Nord (später Süd) und dem neuen Abrollbehälter Aufenthalt bis 24 Uhr den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und wurde dann von Kameraden der Berufsfeuerwehr ausgelöst.

Bei Fragen oder Anregungen erreicht ihr uns unter pressewart@ff-seckenheim.de, vielen Dank für euer Interesse!