Kellerbrand in der Seckenheimer Straße

Datum: 8. September 2017 
Alarmzeit: 19:26 Uhr 
Dauer: 49 Minuten 
Art: Löscheinsatz 
Einsatzort: Seckenheimer Straße 
Fahrzeuge: LF 10/6, LF Kats 
Weitere Kräfte: ELW, HLF-T Fw Nord, Löschzug Mitte 


Einsatzbericht:

Am Freitag traf sich unsere aktive Mannschaft wie gewohnt um 19 Uhr zum Übungsdienst.

 

Am vergangenen Freitag stand das Thema „Retten aus Höhen und Tiefen“ auf dem Übungsplan.

Wie üblich sind wir mit beiden Löschgruppenfahrzeugen den Übungsort (ein Holzverarbeitungsbetrieb im Friedrichsfelder Gewerbegebiet) angefahren, als wir Höhe Neuostheim von der Leitstelle angefunkt wurden, ob wir einsatzbereit sind. Dies wurde natürlich bestätigt und wir wurden dem Einsatz in der Seckenheimer Straße (Schwetzinger Vorstadt) zugeordnet.

 

Nach nur wenigen Minuten Anfahrt, bekamen wir die Aufgabe das Treppenhaus zu evakuieren und Abluftöffnungen zu schaffen. Dies wurde durch zwei Trupps unter Atmeschutz erledigt.

Nach ca. einer halben Stunde war der Einsatz zusammen mit dem Löschzug der Berufsfeuerwache Mitte abgearbeitet, alle Feuer waren gelöscht und wir konnten unsere Übung beginnen.

Bei der Übung mussten 90 Kg schwere Übungspuppen aus einem Lüftungsschacht gerettet werden.

 

Nach der Übung rückten wir wieder in das Gerätehaus ein und machten die Fahrzeuge für den nächsten Einsatz bereit.