Top – SE „Schnupperübung“

Samstag, 19. Januar 2013

Heute war die erste Übung des Jahres 2013 geplant:

Um 14.00 Uhr ging es los. Das heutige Treffen war nicht für die Jugendfeuerwehr, vielmehr für die Schüler des Projekts „Top – SE“, dennoch war die Jugendfeuerwehr herzlich willkommen.

Mehrere Stationen standen auf dem Plan, bevor die erste Übung losgehen konnte.

(mehr …)

Fernsehabend

Freitag, 11. Januar 2013

Heute war etwas gemütliches angesagt:

Um 18.00 Uhr trafen sich die Jugendlichen, um gemeinsam einen Fernsehabend zu machen. Manche brachten Chips, andere Döner / Pizza mit, ein anderer einen Laptop mit Filmen und einem entsprechenden Kabel für den Beamer. Nachdem die aktive Mannschaft zur Atemschutzbelastungsübung musste, hatte die Jugend „sturmfrei“ und konnte in Ruhe die Filme schauen. Gegen 20.00 / 21.00 Uhr gab es etwas zu essen, natürlich von der Altersmannschaft.
frontpage
Nach dem Essen wurde der 2. Film eingelegt und das Filme Schauen ging weiter. Als die aktive Mannschaft erschöpft von der Übung zurückkam, war die Jugend bereits mit den Filmen fertig. Demnach stand einer Runde Tischkicker nichts mehr im Weg. Nach dem „Fußballspiel“ wurden die ersten Jugendlichen zusammen mit den „Top – SE – Jugendlichen“ nach Hause gefahren. Gegen 23.00 Uhr wurden dann die letzten Jugendlichen nach Hause gefahren und der lustige Abend ging seinem Ende zu.

Jugend Abschlussübung

Die Abschlussübung der Jugendfeuerwehr fand diese Jahr auf dem Sportplatz des SV98/07 im Seckenheimer „Loch“ statt. Beim Eintreffen fand die Feuerwehr am Hauptgebäude und einer Lagerhalle Feuer und verriegelte Eingänge vor. In den Gebäuden befanden sich noch Personen.
Die Aufgabe der Jugendfeuerwehr war die Personen zu retten und die Feuer zu löschen.

(mehr …)

Jahresabschlussübung

Die Jahresabschlussübung fand dieses Jahr in der Rheinauer Stengehofstraße statt. Es wurde die Brandbekämpfung in einem Mehrfamilienhaus geübt. Mit dabei waren siebzig Feuwerhrleute von den befreundeten Wehren aus Ilvesheim, Innenstadt, Friedrichsfeld, Rheinau und Helfer vom Deutschen Roten Kreuz gekommen

Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses bricht Feuer aus. Rund zwanzig Menschen brauchen Hilfe, darunter eine Rollstuhlfahrerin, ein verletzter Mann mit seinem Hund und ein verletzter übergewichtiger Mann sowie eine junger Frau mit ihrem Baby.

Im weiteren Verlauf evakuiert die Feuerwehr das Haus, löscht die Flammen und stellt eine offene Gasflasche sicher. Derweil kümmern sich die DRK-Sanitäter um die „Verletzten“.

(mehr …)