3 Einsätze am Bereitschaftswochenende

Datum: 13. Juli 2018 
Alarmzeit: 21:30 Uhr 
Dauer: 46 Stunden 30 Minuten 
Fahrzeuge: LF 10/6 
Weitere Kräfte: ELW Hauptwache, Johaniter Unfallhilfe, Löschzug Feuerwache Süd, Löschzug Hauptwache 


Einsatzbericht:

Am vergangenen Wochenende hatte unsere Abteilung wieder die Aufgabe eine Bereitschaftsgruppe zu stellen.

Diese Gruppe muss aus mindestens 6 Personen bestehen, die innerhalb von 10 Minuten mit unserem LF 10 in das gesamte Stadtgebiet ausrücken können.
Und diese Bereitschaft wurde am vergangenen Wochenende gleich drei mal benötigt.

 

Einsatz Nr. 1: Brandmeldealarm (BMA) in Hotel

Am Freitag Abend wurden wir nach unserer Freitagsübung gegen 21:30 Uhr zu einem Brandmeldealarm in ein Hotel in der Mannheimer Innenstadt alarmiert.
Kurz nach Eintraffen an der Einsatzstelle konnte durch den ebenfalls anfefahrenen Löschzug der Hauptwache die Rückmeldung gegeben werden, dass es sich bei diesem BMA um einen Fehlalarm handelte. Nach ca. 35 Minuten konnte unser LF 10 wieder im Gerätehaus geparkt werden.

Einsatz Nr. 2: First Responder/Unterstützung Rettungsdienst

Was ein First Responder Einsatz ist haben wir bereits bei unserem Einsatzbricht über den Motorradunfall am Seckenheimer Rathaus erklärt.
Auch bei diesem Einsatz sollten wir die Zeit bis zu Eintreffen des Rettungsdienstes mit Lebensrettenden-Maßnahmen überbrücken. Jedoch war der Rettungsdienst so schnell vor Ort, dass dieser den Patient bereits vor unserem Eintreffen adäpuat versorgte. Wir unterstützten den Rettungsdienst beim Umlagern und Transportieren des Patienten zum Rettungswagen. Weiter unterstützte unser Maschinist (Fahrer) und auch Rettungssanitäter die Notartz- und Rettungsdienstbesatzung bei der weiteren Versorgung des Patienten.

Einsatz Nr. 3: Rauchentwicklung am Seckenheimer Schloss

Wohl in Verbindung zu dem Fußballspiel am Sonntagabend wurden wir gegen 19:30 Uhr zu einer Rauchentwicklung zu Seckenheimer Schloss gerufen.
Dort berichteten mehrere Anwohner über schwarzen und farbigen Rauch. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnten wir nur noch abgebrannte Rauchfackeln und Vengalos feststellen.
Damit war der Einsatz und auch das Bereitschaftswochenende für uns zu Ende und wir konnten unser LF 10 wieder im „Stall“ parken.